Menü

Die Coloproktologie beschäftigt sich mit Erkrankungen des Dickdarmes und des Mastdarmes bis hin zum After.

Im Dickdarm wird dem Speisebrei Wasser entzogen und dieser dadurch eingedickt. Parallel dazu wird ihm Schleim beigemengt, um ihn als Kot gut gleitfähig zu machen

Im Mastdarm findet keine Verdauung mehr statt, er hat stattdessen Speicheraufgaben: Er verwahrt den Kot, damit dieser nicht ständig in kleinen Mengen, sondern nur einmal täglich ausgeschieden werden muss.

Der 3-4 Zentimeter lange Endabschnitt des Verdauungskanals, der After bzw. Analkanal dient dem gasdichten Verschluss. Die Muskelschicht ist in diesem Bereich verstärkt und besteht aus Muskulatur, die den After ohne bewusste Kontrolle durch das Gehirn verschließen kann. Etwas oberhalb des Afters liegen polsterartige Venenknäuel in der Wand, die ebenfalls für einen dichten Verschluss des Afters sorgen, aus denen sich Hämorrhoiden bilden können.

Neben Dickdarm- und Mastdarmtumoren, die meist aus Polypen der Schleimhaut als Vorstufen entstehen, unterscheidet man chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa von akut entzündlichen Erkrankungen wie  der Diverticulitis.

Erkrankungen des Enddarmes gelten immer noch in der Bevölkerung als Tabuthema. So suchen viele Menschen mit Stuhlinkontinenz, Hämorrhoidalleiden, Analfissur, Analabszesse oder Perianalvenenthrombosen und Steissbeinfisteln oft erst nach einem langen Leidensweg und bei Auftreten von Komplikationen den Weg zum Arzt.

Häufige Erkrankungen und Operationen:

Neben dem konservativen Therapieansatz bieten wir umfassende operative Therapiemöglichkeiten nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen unter hohem Qualitätsstandard an.

Dazu zählen vor allem:

  • minimalinvasive laparoskopische Einfgriffe bei Darmtumoren und schweren Darmentzündungen 
  • doppler- und lasergestützte Operationen bei Hämorrhoiden, Analfisteln und Steissbeinfisteln
  • Schonende Eingriffe ohne äußere Wunden durch Operationen vom After her mit modernen Klammernahtinstrumenten
  • Minimal invasive Abtragung von Mastdarmtumoren rein vom After her

Ein weiterer Schwerpunkt ist die individualisierte konservative und wenn erforderlich operative Behandlung von Darmentleerungsstörungen und Inkontinenz.

Unser Leistungsspektrum:

Mit geringem diagnostischem Aufwand kann häufig eine erfolgreiche Behandlung eingeleitet werden.

Qualifizierte coloproktologische Sprechstunde

  • Spezielle Laboruntersuchungen
  • Individuelle Beratung

Qualifizierte Diagnostik:

  • Mastdarm- und Enddarmspiegelung
  • Endosongraphische Untersuchung von Mastdarmes und Schliessmuskels
    • Bei Tumoren
    • Fisteln/Abszessen
    • Inkontinenz
  • Radiologische Funktionsdiagnostik
  • Kleinere operative Eingriffe anal
  • Vermittlung weitergehender Diagnostik und Therapie durch Kooperation mit Spezialisten
    • Gastroenterologie
    • Radiologie (CT, MRT)
    • Physiotherapie
    • BiofeedbackTherapie
    • Irrigationsbehandlung
  • Rasche Terminvergabe
  • Informationsangebote für Patienten
  • Vorbeugung und Aufklärung der Bevölkerung