Menü

Das Praktische Jahr im Klinikum Leer: optimale Lern- und Arbeitsbedingungen

Liebe Studentinnen und Studenten, 

herzlich willkommen auf den Internetseiten des Klinikum Leer. 

Mit dieser Seite möchten wir Ihnen ausführliche Informationen zu unserem Krankenhaus, dem Standort, zum Medizinischen Leistungsspektrum und selbstverständlich auch detaillierte Informationen zum PJ im Klinikum Leer geben.

Das Klinikum Leer, seit 1982 akademisches Lehrkrankenhaus, und die gleichnamige, 35.000 Einwohner zählende Stadt Leer befinden sich in der Nähe der Seebäder im südlichen Ostfriesland. Leer zählt zu den schönsten ostfriesischen Städten und gilt als das "Tor Ostfrieslands". Die Stadt bietet Lebensqualität mit kulturellen und sportlichen Höhepunkten, mit abwechslungsreichen Freizeit-, Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten. Leer ist zudem ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge an die Nordsee, in die benachbarten Niederlande oder Stadtausflüge nach Oldenburg, Osnabrück oder Bremen. 

Als Krankenhaus der Regelversorgung mit 15 Fachabteilungen versorgen wir ein Einzugsgebiet, das im Wesentlichen dem Kreisgebiet entspricht. Gemeinsam mit dem Krankenhaus Rheiderland in Weener und dem Inselkrankenhaus Borkum stehen den Menschen in der Region drei leistungsfähige und erfolgreich arbeitende Krankenhäuser mit mehr als 450 Betten zur Verfügung. An den drei Standorten in Leer, Weener und Borkum sind Tag für Tag mehr als 1.300 Mitarbeiter für das Wohl der Patienten im Einsatz. Jährlich werden in diesen drei Krankenhäusern rund 20.000 stationäre und 65.000 ambulante Patienten versorgt. 

Die Kliniken für Innere Medizin und Kardiologie versorgen den gesamten ostfriesischen Raum und das nördliche Emsland. 

Das Klinikum Leer legt großen Wert auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung und eine optimale Betreuung der PJ-Studierenden. Als PJ´ler werden Sie in das ärztliche Team eingebunden und stehen in engem Kontakt zu den Chefärzten und den übrigen Mitarbeitern.

Das Klinikum Leer bietet die Pflichtfächer Innere Medizin und Chirurgie an. Zusätzliche Wahlfächer

  • Anästhesiologie und Intensivmedizin 
  • Kinder- und Jugendmedizin 
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Orthopädie
  • Geriatrie
  • Psychosomatik

Wir verfügen zudem über eine belegärztlich geführte Klinik für Augenheilkunde, eine Zentrale Patientenaufnahme, ein 24h Herzkatheterlabor sowie über eine Abteilung für Physiotherapie. Die Anästhesie und die Innere Medizin versorgen ärztlicherseits den Notarztwagen im Landkreis Leer. 

Das praktische Jahr

Für den letzten Schritt der Ausbildung bietet das Klinikum Leer als Lehrkrankenhaus der MHH für bis zu 17 PJ-Studierenden die Möglichkeit, den letzten Teil der ärztlichen Ausbildung, das praktische Jahr, zu absolvieren.

Im Rahmen der Ausbildung wird neben der gezielten Förderung praktischer Fähigkeiten, wie beispielsweise in der Diagnostik, auch die theoretische Weiterbildung im Rahmen von regelmäßigen Fortbildungen gefördert. Das Curriculum orientiert sich hierbei an den Vorgaben der Medizinischen Hochschule Hannover.

Die praktische Ausbildung wird durch ständige Verfügbarkeit von Mentoren gewährleistet. Hier gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten für das Erlernen praktischer Fähigkeiten. Ergänzt wird dies durch theoretischen Unterricht, welcher an 4 Tagen in der Woche in den Abteilungen Gynäkologie, Chirurgie, Pädiatrie, Anästhesiologie und Innere Medizin/Kardiologie stattfindet. Nach Absprache gibt es für alle PJ-Studierenden auch die Möglichkeit der Teilnahme am Rettungsdienst Regelmäßig finden auch Reanimationskurse und weitere Fortbildungen statt. Außerdem besteht die Möglichkeit einer Hospitation im Inselkrankenhaus Borkum.

Was wir Ihnen noch bieten: 

Internet - Intranet
Wird zur Verfügung gestellt. 

Wohnraum
lm krankenhauseigenen Personalwohnheim stehen für die PJ-Studierenden attraktive Appartments zur Verfügung. 

Mahlzeiten
Sie erhalten die Möglichkeit in unserem Bistro, Frühstück und Mittagessen zu erhalten.

Bereitschafts- und Notdienstdienst
Teilnahme am Bereitschaftsdienst und Notdienst ist möglich. 

Verdienstmöglichkeit
Die Vergütung richtet sich nach dem üblichen MHH-Tarif.

Dienstkleidung
Kostenlose Bereitstellung und Reinigung der Dienstkleidung. 

Freizeit
Vergünstigte Konditionen bei einer Mitgliedschaft im VITA, dem krankenhauseigenen Zentrum für Gesundheitstraining und Wellness. 

Fortbildungsmöglichkeiten

  • interdisziplinäre Fortbildung (vorlesungs- u. patientenorientiert) 
  • Anleitung in allen wesentlichen Untersuchungstechniken 
  • Möglichkeit des Erlernens praktischer Fähigkeiten: 
  • ZVK, Aszitespunktion, Lumbalpunktion, Pleurapunktion, 
  • Assistenz in der Endoskopie: z.B. PEG Anlage, 
  • Assistenz im OP und Kreißsaal: chir. Nähkurs 
  • Intubation auch außerhalb des Anästhesie-PJ

Sollten Sie weitere Fragen zum PJ im Klinikum Leer haben, können Sie sich gerne an unsere PJ-Beauftragten wenden.

Dr. med. Hans-Jürgen Wietoska
Ärztlicher Direktor
Tel: 0491 86-2200
E-Mail schreiben

Dr. med. Aike Garlichs
PJ-Beauftragter
Tel: 0491 86-1655
E-Mail schreiben

Tatjana Walter
Ansprechpartnerin Anmeldung und Formalitäten
Tel: 0491 86-2115
E-Mail schreiben