Menü

Seit 25 Jahren für das Klinikum Leer engagiert

03.03.2017

Leer. Seit seiner Verabschiedung als Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin im Sommer vergangenen Jahres ist Dr. Hans-Jürgen Wietoska quasi als „Teilzeit-Ruheständler“ weiterhin als Ärztlicher Direktor des Klinikums in der Klinikleitung aktiv.

Im Februar 1992, also vor 25 Jahren, wechselte Dr. Wietoska von der Medizinischen Hochschule Hannover an das damalige Kreiskrankenhaus. Im Sommer vergangenen Jahres hatte Dr. Wietoska nach 25 Jahren die Leitung der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin abgegeben. Seitdem nimmt er als Ärztlicher Direktor seine vielfältigen Aufgaben im Klinikum wahr. Und auch für das Deutsche Rote Kreuz bzw. den Landkreis Leer ist Dr. Hans-Jürgen Wietoska als Qualitätsbeauftragter für den Rettungsdienst tätig. „Als Chefarzt, wie auch als langjähriger Ärztlicher Direktor und Mitglied der Klinikleitung wirkt Dr. Hans-Jürgen Wietoska mit Weitblick, großer Empathie und Fingerspitzengefühl für das Wohl der Patienten und für das gesamte Klinikum. Wir gratulieren ihm zum 25. Jährigen Dienstjubiläum im Namen aller Mitarbeiter“, sagt Holger Glienke, Geschäftsführer des Klinikum Leer.

Nach seinem Abitur 1972 in Leer studierte Dr. Wietoska bis 1976 in Hannover Biologie und Chemie, bevor er sich dann an der Medizinischen Hochschule Hannover als Medizinstudent einschrieb. 1982 folgte die Approbation als Arzt, 1983 wurde Hans-Jürgen Wietoska Assistenzarzt am Zentrum für Anästhesiologie der Medizinischen Hochschule Hannover. Von 1987 bis 1992 war er dort als Oberarzt angestellt. Während dieser Zeit promovierte Dr. Wietoska. 1992 wechselte er als Chefarzt an das damalige Kreiskrankenhaus Leer. Seit 2009 ist Dr. Wietoska Ärztlicher Direktor im Klinikum Leer.