Menü

Modern, leistungsstark und vernetzt

Seit mehr als 140 Jahren ist das Klinikum Leer für die Menschen in der Region nicht nur ein zuverlässiger Partner, wenn es um die Gesundheit geht, sondern auch einer der größten und wichtigsten Arbeitgeber. 

An den drei Standorten in Leer, Weener und Borkum sind Tag für Tag gut 1000 Mitarbeiter für das Wohl der Patienten im Einsatz. Der Leitgedanke der Klinik „menschlich, kompetent, persönlich“ ist dabei nicht nur auf die Patienten ausgerichtet – es ist auch ein Teil der Philosophie als Arbeitgeber. 

In den vergangenen Jahren ist das Klinikum Leer in nahezu allen Bereichen modernisiert bzw. neu gebaut worden. Insgesamt wurden von 2004 bis 2015 rund 120 Millionen Euro in ein heute modernes und effizient vernetztes Krankenhaus an seinen Standorten Leer, Weener und Borkum investiert. Für die Mitarbeiter wurde ein leistungsfähiges und modernes Arbeitsumfeld für eine erfolgreiche Behandlung und Pflege geschaffen.

Mit seiner Größe gelingt dem Haus der schwierige Spagat zwischen medizinischer Leistungsfähigkeit und dem Arbeiten in familiärer Atmosphäre mit kurzen Wegen und schnellen Entscheidungen. Als Arbeitgeber bietet das Klinikum viele Chancen. Für den Einstieg in das Berufsleben wird in elf Berufen unter anderem im medizinischen und kaufmännischen Bereich ausgebildet.

Dabei wird viel Wert auf die Ausbildungsqualität gelegt. So ist das Klinikum gut vernetzt und seit Anfang der 60er Jahre Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover. Zudem wird beispielsweise im Bereich des Hygienemanagements mit der Universitätsklinik in Groningen kooperiert. 

Auch die „weichen Faktoren“ stimmen für Arbeitnehmer beim Klinikum. Leer gilt als das „Tor Ostfrieslands“ und das Leben in der Stadt ist geprägt durch funktionierende Nachbarschaften sowie ein gutes Angebot an Einkaufsmöglichkeiten, Kulturveranstaltungen und anderen Freizeitangeboten. Die verkehrsgünstige Lage sichert zudem eine schnelle Anbindung an die Universitätsstädte Groningen, Oldenburg und Bremen sowie zur Nordseeküste und zu den ostfriesischen Inseln.